Photo: Sihoon Kim

Vorankündigung:

 

Klavierabend 2020

Datum und Ort werden bekannt gegeben

Beethoven:

Sonate d-moll op. 31 Nr. 2

Sonate "Les Adieux" op. 81a

Franz Wirth: Nymphenburger Impressionen

(Uraufführung)

Schumann: Romanze op. 28 Nr. 2

 

Brahms: Händelvariationen op. 24

Stimmen zu pathik

 "Ich habe mir vorgestellt, in einem Saal eines Palais in Wien zu sitzen, und da spielt Beethoven selber ...

Sie spielen anders als alle anderen ..."

Prof. Franz Wirth, München, 27. 05 2018
 

"sehr schoenes konzert gestern im gasteig! das schoenste kompliment, das ich machen kann, ist, dass mir z. b. die waldsteinsonate in einem neuen licht erschienen ist: viel spannender & eigenartiger, als bisher - & ich hab sie oft gehoert! danke!"

Prof. J.E., München, 22.12.2013

 

... war Schönberg ein Genuss, ..., phantastisch vor dem Chopin! ...Dann zum krönenden Abschluss die 24 Präludien. Eine Wucht und Feinheit ... eine ruhige und angenehm unaufgeregte, trotzdem äußerst intensive Stimmung. Sympathie auf der ganzen Linie. Gerechtfertigte Bravorufe auch von mir !"

M.W., München 22.12.2013

"Ich habe die beiden CDs von Ihrem letzten Klavierabend dreimal hintereinander angehört - ich bin tief beeindruckt."

Prof. M.M., München, Okt. 2017

 

"Da spürt man zu jeder Zeit dass da EIN MENSCH spielt, mit ganzem Einsatz, viel Fantasie, ganz lebendig und mit großer Empathie  für das Werk!!" ... 

Werner Nänni, Hamburg, August 2010

 

"Wir sind zum ersten Mal in eines deiner Konzerte gegangen und waren sehr berührt ...Sehr sehr schön!!! ... "

M. H., München, 16.6.2008

 

"Wir waren da, und es war wundervoll, erhebendes Konzert, danke nochmals ganz, ganz herzlich ..."

M. Z., 16.6.2008

 

"Was hast Du Deinem Publikum für einen zauberhaften Abend geschenkt! ...Ein unglaublich schönes Konzert in einer traumhaften Kulisse ...Es war der schönste Klavierabend, den ich seit langem gehört habe."

E.L., München, 2.10.2006

 

"Der Münchner Pianist spielte ..., und es schien, als versinke er in seiner Musik. Oft nahm er seine Gäste mit, und sie öffneten die Augen erst wieder, wenn der letzte Ton aus dem glänzenden Steinway-Flügel verstummt war."

Haller Kreisblatt, 26.9.2005

 

"Pathik - das ist ein indischer Name, der so viel bedeutet wie 'Reise nach innen'. Und in der Tat: Wenn man dem Konzertpianisten zusieht, wie er beim Spielen gleichwohl in die Musik hinein versinkt, dann ahnt man, warum er sich für diesen Künstlernamen entschieden hat."

Westfalenblatt, 27.9.2005

 

"Ich ging ganz beglückt nach Hause . . .  Dein Spiel hat mich und auch die anderen Gäste gebannt und berührt."

C.D., Hamburg, Januar 2016

 

"Das war gewaltig!"

G.O. Norderstedt, Januar 2016

"Der Konzertabend war traumhaft!
Die zwei Künstler eine Wonne,
der Ort ganz besonders heimelig,
wir hätten auch mehr gezahlt....
Danke für dieses schöne Geschenk!"

M. Sch., München, Juni 2016

 

Nach dem ersten Auftritt des Blütenring Ensemble in Schloss Blumenthalim Oktober 2007 schrieb die Presse:


"Tosender Applaus für Kammermusik-Ensemble ...... Kammermusik vom Feinsten ... Mehrfach preisgekrönte Musiker mit internationaler Erfahrung"